06
Oktober
2016
Events

Rückblick: Infotecs präsentierte seine IT-Sicherheitslösungen auf der Security Essen

Letzte Woche (27.-30. September 2016) stellte das Infotecs Team seine IT-Sicherheitslösungen auf der weltweit wichtigsten Messe für Sicherheit und Brandschutz vor. Die Security Essen fand bereits zum 22. Mal statt und vereinte Anbieter aller Sicherheitsbereiche: Vom Brandschutz über CCTV und Cyber Security bis zum Freilandschutz. Dieses Jahr präsentierten 1.040 Unternehmen aus 45 Ländern ihre Produkte und Lösungen den über 40.000 Fachbesuchern.

Security Essen 2016: Kundengespraeche am Infotecs Stand

Die physische Sicherheit stellt bei der internationalen Messe in Essen ein Schwerpunktthema dar, dennoch wird auch hier die zunehmende Digitalisierung der Sicherheitstechnik deutlich. IP-basierte Videoüberwachungs- oder per Mobilgerät steuerbare Zugangskontrollsysteme sowie Drohnenabwehr zeigen nur einige Beispiele der vernetzten Sicherheit.

Die IT-Sicherheitsexperten von Infotecs präsentierten in Halle 7 am Stand 7L19, wie die Kommunikation zwischen all diesen Systemen und Endgeräten verschlüsselt übertragen werden kann. Mithilfe der ViPNet Technologie können sowohl Zugangs- und Alarmsysteme, Video-IP-Kameras sowie auch kritische und industrielle Infrastrukturen vor externen und internen Angriffen geschützt werden.

Am 28. September referierte Josef Waclaw, CEO der Infotecs GmbH, zur IT-Sicherheit in der industriellen Automation im Security Forum der Messe.

Security Essen 2016: Infotecs CEO Josef Waclaw referiert zur IT-Sicherheit in der industriellen Automation

„Die Security Essen ist für uns eine wichtige Plattform, bei der wir vor allem internationalen Unternehmen unsere Lösungen vorstellen können. Ca. 70 % unserer Standbesucher kamen aus dem Ausland“, erläutert Josef Waclaw. „Neben zahlreichen neuen Kontakten trafen wir unsere Partnerfirmen wie z. B. unseren finnischen Distributor FSM Group sowie den Videotechnik-Spezialisten BKVideo.“