01
März
2013
Pressemitteilungen

Softwarebasierte VPN-Lösungen für den sicheren Einsatz von VoIP in Unternehmen

Voice over IP-Telefonie bietet einen beachtlichen Mehrwert gegenüber klassischer Telefonie – dies liegt auf der Hand. Kostengünstige Produkte häufen sich vor allem für den Markt der Endkonsumenten. Für den Einsatz im geschäftlichen Kontext weisen diese Lösungen jedoch erhebliche Sicherheitslücken auf.

Einen zuverlässigen Schutz bietet dagegen ein eigenes VPN. Dabei spielt der Stellenwert des VPN im Unternehmen die entscheidende Rolle. Viele Lösungen verschlüsseln lediglich den Datentransfer auf öffentlichen Verbindungen. Nur wenige Lösungen schützen die Verbindung zwischen den Endgeräten für die IP-Telefonie und der TK-Anlage im lokalen Netzwerk. Den Schutz vor externen Angriffen sehen Unternehmen als Grundvoraussetzung einer Sicherheitslösung. Dabei unterschätzen sie oft das hohe Gefahrenpotential der eigenen Mitarbeiter im firmeneigenen Netzwerk.

Optimale Sicherheit garantiert nur eine VPN-Lösung, welche sowohl interne als auch externe Datenverbindungen verschlüsselt und überwacht. Vor allem bei dem Einsatz von Wireless-Netzwerken oder VoIP-Telefonie ist dies wichtig. Ein Produkt, welches den sicheren Einsatz von VoIP in Unternehmen gewährleistet, ist ViPNet OFFICE. Softwarebasierte VPN-Lösungen wie die ViPNet Technologie binden ebenfalls mobile VoIP-Endgeräte wie Notebooks, Smartphones oder Tablet PCs an die internen Ressourcen an. Firmenmitarbeiter können damit unbesorgt immer und überall via VoIP telefonieren und dies vollkommen unabhängig von der Netzwerkumgebung. Einzige Voraussetzung ist die Installation eines VPN-Clients auf dem entsprechenden Endgerät, welcher das problemlose Arbeiten über unterschiedliche Firewalls und NAT-Geräte ermöglicht.