17
April
2012
Pressemitteilungen

ViPNet OFFICE 3.0: Mit Tablet und iPhone sicher und unkompliziert ins Firmennetz

Neu im Programm der Infotecs GmbH: ViPNet OFFICE 3.0. Mobile Geräte wie etwa das Apple iPad oder iPhone lassen sich damit genau so unkompliziert und sicher an das Firmen-Netzwerk anbinden wie ein Notebook. Im Vergleich zu herkömmlichen VPN-Lösungen ist der Aufbau von IPSec-Verbindungen von mobilen Geräten in das ViPNet-Netzwerk besonders schnell, einfach und zuverlässig. Für Nutzergruppen lassen sich zudem technologie- und netzübergreifend abgesicherte Bereiche einrichten - gleichgültig, wie die physikalische Netzwerkverbindung aussieht.

ViPNet OFFICE 3.0 ist mit seiner benutzerfreundlichen Oberfläche ideal für Benutzer, die eine hochsichere und flexible VPN-Lösung suchen, aber wenig Zeit und Arbeit investieren wollen. Die VPN-Software der Extraklasse benötigt wesentlich weniger Aufwand als herkömmliche VPN-Lösungen. Die neue Version ist darüber hinaus mit einer Datenbanktechnologie ausgestattet, die eine hohe Anzahl von Geräten sicher und stabil verwaltet. Damit eignet sie sich auch für Unternehmen, die sehr viele Außendienstmitarbeiter, mehrere mobile Endgeräte oder viele weit verteilte Standorte einbinden wollen.

Ganz im Zeichen der Effizienz stehen die weiteren Neuerungen: die Aktualisierung der Benutzerschlüssel läuft nun weitestgehend automatisch. Der Administrator kann neue Schlüssel direkt nach der Fertigstellung der gewünschten Änderungen an die vorhandenen Netzwerkknoten verschicken. Für einen nahezu unterbrechungsfreien Betrieb sorgt die verbesserte Backup-Funktion, die sämtliche Einstellungen und Netzwerkparameter jederzeit sichern und wiederherstellen kann. Überdies sind ViPNet Anwender für die Zukunft gewappnet: Sämtliche Tests mit der Windows 8 Developer Preview verliefen erfolgreich.

Für den Aufbau von Hochverfügbarkeits-Netzwerken können jetzt mit Hilfe der Software ViPNet Cluster auf Basis mehrerer Rechner mit installierter Software "ViPNet Coordinator für Windows" fehlertolerante Cluster eingerichtet werden.

In Kombination mit ViPNet Safe Disk V lassen sich neben den Netzwerkverbindungen auch die Daten auf der Festplatte oder einem mobilen Datenträger sichern. Safe Disk verschlüsselt Daten in Echtzeit und legt sie in versteckten Containern ab. Diese werden als gewöhnliche logische Laufwerke eingebunden und im Windows Explorer angezeigt. Der Vorteil: Es kommen die Schlüssel aus dem ViPNet Client zur Anwendung, deren Backup und Wiederherstellung mit deutlich weniger Risiken behaftet sind als bei Stand-alone-Lösungen.